Tränendes Auge bei Katze

haustier-haltung.blogspot.de

Gesunde Katzen haben klare Augen und einen klaren Blick. Das Fell um das Auge ist trocken und nicht verklebt oder mit Sekret behaftet. Tränt der Katze das Auge, können dafür verschiedene Ursachen infrage kommen.

Katze hat ein tränendes Auge – Ursachen

Es gibt verschiedene Ursachen, warum einer Katze das Auge tränt. Vielleicht hat sich eine Wimper in das Augeninnere gedreht, wodurch das Auge stark gereizt wird. Auch wenn die Katze im Durchzug liegt, kann die Zugluft als Ursache infrage kommen. Natürlich kann auch ein Fremdkörper im Auge das Tränen verursachen. Verletzungen am oder direkt um das Auge herum sind eher selten.

Auf keinen Fall sollten Sie versuchen, das Auge mit einem Wattestäbchen oder Watte zu reinigen. Nehmen Sie am besten ein weiches Tuch aus Baumwolle, und tupfen Sie das feuchte rundherum um das Auge vorsichtig ab. Dabei dürfen Sie auf keinen Fall reiben, sondern nur sehr vorsichtig tupfen, und so die Feuchtigkeit aufnehmen.

In den nächsten Tagen sollte die Katze weder im Durchzug, noch im kalten oder der Sonne liegen. Wenn möglich, dann verhindern Sie, dass sich die Katze extrem viel am Auge putzt. Entdecken Sie einen Ausfluss, der das Fell um das Auge herum verklebt, sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen. Eine Behandlung mit Augensalbe oder Augentropfen durch einen Tierarzt wird der Katze helfen.

Bei Kitten ist es völlig normal, dass die Augen nässen und ein wenig verklebt sind, da sich diese erst im Laufe mehrere Tage vollständig öffnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen