Zecke lässt sich nicht entfernen

haustier-haltung.blogspot.de
Manchmal kann es passieren, dass sich Zecken nicht richtig oder nur sehr schwer entfernen lassen. Ist die Zecke nicht verletzt, hilft oft ein wenig Geduld oder ein zweiter Versuch. Oft ist es auch eine besonders schwierige Stelle, an der sich der Parasit festgebissen hat. 

Kleine Zecken bei Hunden und Katzen
 
Gerade kleine Zecken, die sich erst vor kurzem festgebissen haben, sind schwerer zu entfernen, als vollgesaugte Parasiten. Sehr kleine Zecken lassen sich schlechter packen. Erschwerend kommt hinzu, dass Sie nicht immer deutlich sehen können, ob Sie die Zecke feste und richtig im Griff haben. Wenn sich der Blutsauger dann noch an einer besonders empfindlichen Stelle festgesaugt hat, wie direkt am Auge, kann vorkommen dass Sie die Zecke nicht sofort entfernen können.

Geduld – etwas zu warten kann helfen

Ist die Zecke noch ganz frisch und klein, können Sie ein wenig warten. Zwar sollten Zecken immer so schnell wie möglich entfernt werden, aber hier ist etwas Geduld hilfreicher und besser, als die Zecke beim Herausholen zu verletzen. Es wird nicht lange dauern, bis sich die Zecke mit Blut vollgesaugt hat und Sie den Parasiten besser sehen und greifen können.Lässt sich die Zecke auch dann noch nicht richtig entfernen, nehmen Sie einen Zeckenhaken zur Hilfe und keine Zeckenzange. Diesen speziellen Haken schieben Sie unter die Zecke und können diese dann herausdrehen. Meist lassen sich mit einem Zeckenhaken auch kleine Zecken gut entfernen, da die Haken in verschiedenen Größen erhältlich sind.

Verletzte Zecken richtig entfernen

Ist die Zecke verletzt oder steckt nur noch der Kopf des Parasiten in der Haut, sollten Sie mit einer Pinzette versuchen diesen zu entfernen. Greifen Sie die Reste der Zecke direkt über der Haut und legen Sie zwei Finger seitlich neben die Zecke, um die haut dort zu stabilisieren. Ziehen Sie die Zecke mit leichtem Druck nach oben heraus. Wenn es Ihnen gelingt, den Rest der Zecke so zu entfernen, geben Sie nach dem Entfernen etwas Desinfektionsmittel auf die Stelle oder tragen Sie etwas Jodsalbe auf. Falls sich die Stelle rötet oder Schwellungen auftreten, sollten Sie mit Ihrem Hund jedoch sofort zum Tierarzt gehen.  

Vollgesaugte Zecken bei Haustieren

Oft bemerken Sie nicht alle Zecken die Ihr Hund hat. Deswegen ist es auch nicht nötig, sofort Angst oder Panik zu bekommen, wenn Sie solch einen Parasiten entdecken. Hat sich die Zecke erst einmal mit Blut vollgesaugt, ist ihr Körper prall gefüllt und der Parasit sieht wie aufgeblasen aus. Das ist der Zeitpunkt, an dem sich die Zecke oft von selbst wieder aus der Haut löst. Sie lässt sich einfach fallen und das Tier ist die Zecke los, ohne dass Sie etwas dagegen unternehmen mussten. Daher sollten Sie immer eine Weile warten und Zecken nie mit Gewalt entfernen oder verletzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen