Katzenfutter – Fleischanteil

©haustier-haltung.blogspot.de
Ein hoher Fleischanteil im Katzenfutter ist wichtig, damit das Tier so artgerecht wie möglich ernährt wird. Wenn Sie ein gutes Futter kaufen, dann achten Sie nicht nur auf die Zusammensetzung – auch der Fleischgehalt sollte genau angegeben sein. Das gilt für Trockenfutter und für Nassfutter.

Fleisch im Katzenfutter – Fleischanteil erkennen

Angaben zum Fleischanteil sind auf jedem Katzenfutter zu finden. Allerdings sagen die Angaben noch lange nicht aus, ob es sich dabei um gutes Fleisch und um eine ausreichende Menge im Futter handel. Katzen brauchen viel Fleisch – ganz egal, ob Sie die Tiere mit einem Nassfutter oder Trockenfutter versorgen. Katzen sind Fleischfresser, oder besser gesagt Allesfresser und brauchen ein hochwertiges Futter.
Wenn Sie Katzenfutter kaufen, wählen Sie am besten ein Futter, das mindestens 60 % Fleisch enthält. Diese Angaben finden Sie immer auf der Verpackung. Dort sollten Sie nicht nur die Prozentangaben, sondern auch die Art des Fleisches erkennen können.

Hochwertiges Katzenfutter

Bei einem gesunden und ausgewogenen Katzenfutter muss hochwertiges Fleisch in einer ausreichenden Menge vorhanden sein. Wenn Sie ein Katzenfutter mit viel Fleisch entdeckt haben, schauen Sie sich als nächstes die weiteren Angaben der Inhaltsstoffe und Zutaten im Futter an.
Es sollte immer deutlich zu erkennen sein, welches Fleisch enthalten ist. Angaben wie Putenfleisch, Hirsch, Rind oder weitere Fleischsorten sollten bei den Inhaltsstoffen aufgelistet sein. Wenn Sie jedoch nur die Angabe „Fleischnebenprodukte“ entdecken, dann können sich hinter diesem Begriff viele Fleischarten verstecken. Auch Schlachtabfälle fallen unter den Begriff Fleischnebenprodukte bei Nassfutter oder Trockenfutter für die Katze.

Gesundes und leckeres Futter

Ein hoher Fleischanteil im Katzenfutter nutzt nur dann etwas, wenn Ihrem Stubentiger das Futter auch schmeckt. Manche Tiere sind sehr wählerisch und lassen das teuerste Futter einfach im Napf.
Deswegen sollten Sie sich beim Kaufen nicht am Preis oder der Marke orientieren, sondern an einer guten Zusammensetzung und natürlich auch dem Geschmack Ihrer Katze. Am besten wählen Sie ein hochwertiges Futter in verschiedenen Sorten und testen zu Hause, welches dem Tier am besten schmeckt. Neben dem Nassfutter für Katzen können Sie zusätzlich noch ein gutes Trockenfutter anbieten. So ist es möglich, der Katze eine optimal zusammengestellte Mahlzeit anzubieten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen